Info

AK.W.ENDE Bergstraße – Fukushima-Mahnwache am Montag

IMG_0931Die Bürgerinitiative AK.W.ENDE Bergstraße lädt zur Teilnahme an der Fukushima-Mahnwache am Montag (14.12.) um 18 Uhr auf die Mittelbrücke in der Bensheimer Fußgängerzone ein. Dieses Mal soll über die umstrittene Forschung an der Kernfusion diskutiert werden. Am 10.12. haben Forscher des Greifswalder Max-Plank-Instituts für Plasmaphysik mit Helium ein Plasma erzeugt. 2016 soll das Experiment mit Wasserstoff wiederholt werden, der leicht verfügbar ist und in geringen Mengen viel Energie erzeugen kann. Aber schon wieder wird in diesem teuren Projekt leichtfertig vernachlässigt, dass auch hier radioaktiver Müll (Tritium) entsteht, der laut Befürwortern „schon“ nach 100 Jahren abgeklungen ist. Dabei ist aber zu bedenken, dass durch den dauerhaften Betrieb doch fortlaufend strahlender Müll produziert wird. Außerdem entstehen durch Neutronenaktivierung im Reaktormaterial gefährliche radioaktive Isotope, die später beim Abriss der Reaktoren zu großen radioaktiven Müllmengen werden, womit die gesundheitliche Gefährdung wieder mal auch auf zukünftige Generationen geschoben wird.

(von Ursula)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s