Info

Schleswig-Holstein: Landtag will noch mehr hochradioaktiven Müll

070715 7Chaotische Situation in AKW Zwischenlagern

„Die Bürgerinitiative AK.W.ENDE Bergstraße lädt zur Teilnahme an der Fukushima-Mahnwache am Montag (1.2.) um 18 Uhr auf die Mittelbrücke in der Bensheimer Fußgängerzone ein. Gesprächsthema sind die Diskussionen im schleswig-holsteinischen Landtag zur geplanten Aufnahme von sieben Castoren mit hochradioaktivem Müll aus der Wiederaufarbeitungsanlage Sellafield im  Zwischenlager am AKW Brokdorf.  Denn der Betrieb ist derzeit nur noch für die nächsten 30 Jahre genehmigt. Schon die übliche Lagerung der abgelaufenen Brennelemente ist gefährlich, aber der andersartige Wiederaufarbeitungsmüll in Glaskokillen birgt  zusätzliche Sicherheitsgefahren in sich, die noch eine Änderungsgenehmigung erforderlich machen könnten. Die Situation bleibt auch chaotisch, da weder in Brokdorf noch in allen anderen deutschen AKW Zwischenlagern technische Anlagen für die Behandlung von z.B. korrodierenden Aufarbeitungsmüllbehältern vorhanden sind. “

Artikel von Ursula

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s